Brustvergrößerung vorher nachher

Brustvergrößerung vorher nachher

Brustvergrößerung vorher nachherWas passiert vor und nach der Brustvergrößerung? Wie wird das Ergebnis aussehen? Kann es mir jeder ansehen? Werden mich Kollegen oder gar der Chef darauf ansprechen? Kann ich die Brustvergrößerung vor Leuten verstecken, die es nicht wissen sollen? Was werden die Nachbarn sagen? Werden meine Brüste natürlich aussehen? Werde ich Schmerzen haben? Wird mein Partner mich so annehmen? Werden viele Narben sichtbar sein? Vor allem vor einer Brustvergrößerung häufen sich die Fragen und Sorgen. So gerne man eine Brustvergrößerung haben möchte, je näher der OP-Termin rückt, desto größer werden Sorgen und gar Zweifel. Das Thema „Brustvergrößerung vorher nachher“ ist tatsächlich komplexer als man meinen mag.

Brustvergrößerung vorher nachher – Vorbereitungsphase

Egal welche Methode Sie wählen, es gibt einiges vorzubereiten. Bei Brustvergrößerungsmethoden, die ohne Operation durchgeführt werden (zum Beispiel Brustpumpen), gilt es sich einfach nur über Nebenwirkungen und Gefahren zu informieren.
Wenn es jedoch um eine Operation geht, gibt es viel mehr zu beachten.
Wollen Sie ab- oder zunehmen? Eine langfristige Gewichtsveränderung sollten Sie vor dem Eingriff anpeilen, da die Brust in der Regel an Volumen verliert beziehungsweise zunimmt, wenn sie langfristig Ihr Gewicht verändern. Damit sie also tatsächlich das gewünschte Ergebnis erreichen, sollten Sie Ihr Wunschgewicht vor der Operation erreichen.

Brustvergrößerung vorher nachher – direkt vor der Operation

Brustvergrößerung vorher nachher - NachherInsofern der Arzt nicht anderes sagt, gilt in der Regel folgendes: Am Abend vor der Operation sollte auf Alkohol verzichtet werden. Fasten sollten Sie mindestens 12 Stunden vor dem Eingriff, besonders wenn er unter Vollnarkose geschieht. Einige Stunden vorher und nachher sollte auch nicht mehr getrunken werden. Das Fasten und der Verzicht auf Getränke unmittelbar vor dem Eingriff zielt darauf ab, dass Ihr Magen leer ist und sie sich somit unter Narkose nicht übergeben. Eine bis eine halbe Stunde vor der Brustoperation, wird der Schönheitschirurg an Ihren Brüsten anzeichnen, wo er Schnitte setzen wird und er wird markieren, wie die Brustvergrößerung vorher nachher aussehen soll. Er wird Ihnen diese Schritte auch erklären. Falls er nicht erklärt, fragen Sie ruhig.

Brustvergrößerung nach der Schönheitsoperation

Ob nun mit einem Implantat oder mit Eigenfett, nach der Operation werden die Brüste geschwollen sein. Das heißt, wenn die Verbände zum ersten mal abgenommen werden, sehen Sie nicht das richtige Endresultat. Sie haben wahrscheinlich noch Nähte und kleine Narben. Erschrecken Sie auch nicht, wenn Ihre Brust aussieht als hätte jemand auf sie eingeprügelt. Blutergüsse sind normal und der Körper baut diese im laufe etwa einer Woche ab. Manche ästethischen Kliniken legen bei Implantaten eine Drainage. Eine Drainage ist ein Schlauch mit kleinen Löchern, der unter der Haut sitzt und die Flüssigkeit des Blutergusses absaugt.

Brustvergrößerung – die Wochen nachher

In den Tagen und Wochen nach dem Eingriff werden Sie, insofern alles gut gelaufen ist, hauptsächlich zwei Dinge verspüren: Stolz und Freude, weil Sie es endlich geschafft haben und anfängliche Unsicherheit schwindet, weil Sie nicht wissen, wie die Leute reagieren werden.
Versuchen Sie die Zeit zu genießen. Gewöhnen Sie sich an die neue Oberweite. Freuen Sie sich über neue Unterwäsche und den Anblick im Spiegel. Nur wenn Sie sich selbst mit dem Ergebnis gut fühlen, strahlen Sie Selbstsicherheit aus und bieten keine Angriffsfläche für eifersüchtige Kollegen oder nervige Nachbarn.

Brustvergrößerung nachher – die Sache mit Vorgesetzten

Es gibt durchaus Chefs, die sich in solche Angelegenheiten einmischen wollen, vor allem, wenn der Chef auch Firmeninhaber ist. Auf der Krankmeldung für die Arbeit steht zwar nicht, warum Sie nicht da sind, aber solche Dinge sprechen sich herum. Sollte der Chef etwas sagen, scheuen Sie nicht davor zurück diesem zu sagen, dass die Operation eine private Angelegenheit war; natürlich höflich und sachlich anstatt frech oder gar patzig.

Das Aussehen nach der Brustvergrößerung

Der Chirurg erklärt Ihnen vor dem Eingriff, welches Ergebnis erreicht werden kann und wird Ihnen selten Hoffnung auf mehr machen. Enttäuschung kann kaum aufkommen, da Sie nicht mehr erwarten. Jedoch werden das Aussehen und das neue Gefühl gewöhnungsbedürftig sein. Sobald die Verbände ab und die Narben verheilt sind, nehmen Sie sich ruhig einmal die Zeit sich neu kennenzulernen. Wie fühlt sich die neue Brust an und wie sieht sie aus? Welchen neuen BH möchten Sie einmal ausprobieren?
Wundern Sie sich nicht, vor allem bei Implantaten, wenn die Brust und die Brustwarzen erst mal kein oder wenig Gefühl haben, die Nerven enden müssen sich erst neu verbinden. Das Gefühl wird nur sehr langsam zurückkehren. Wundern Sie sich auch dann nicht, wenn die Brustwarzen hart werden, obwohl sie weder erregt sind noch frieren, denn auch das liegt an den verletzten Nerven.


VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0.0/5 (0 votes cast)